Markt in St. Pierre angelikasreisen.de

Informationen Frankreich

Südfrankreich

Provence und Côte d'Azur

Südwestfrankreich

Paris MM-City

Paris

Informationen

www.uwefreund.com/paris Grossartige Informationen über Paris von Uwe Freund. Sehr ausführlich, man findet fast alles, was man über Paris jemals wissen wollte.

nach oben

Atlantikküste

Informationen

www.oleroninsel.de Offizielle Webseite des Fremdenverkehrsamtes der Insel Oleron und Marennes. Gut aufgebaute, sehr informative Seiten. Wird sogar auf Deutsch angeboten, allerdings gibt es die angebotenen Broschüren nur auf Französisch.
Leider ist auch diese Seite modernisiert worden, es huschen Bilder herum und alles ist unübersichtlicher geworden.


Essen und Trinken

Saint-Jean-de-Monts

Restaurant Le Boeuf Plage
Spezialisiert auf Fleischgereichte, aber meine gegrillten Garnelen mit Aioli waren auch ausnehmend köstlich. Leider konnten wir wegen des miesen Wetters nicht draußen sitzen.
Restaurant Le Boeuf Plage, 12 avenue de la forêt, 85160 Saint-Jean-de-Monts (neben dem Hotel l'Espadon), Tél: 02 51 26 50 50, Fax : 02 51 26 51 32
Webseite: www.leboeufplage.fr

St. Pierre d'Oleron

Restaurant Le Zing
Restaurant Le Zing
Restaurant Le Zing
Restaurant Le Zing
Restaurant Le Zing
wir haben hier im September 2010 gegessen und es war sehr gut, der Preis stimmt auch. Nachdem wir Le Zing entdeckt hatten, sind wir nie mehr abends woanders essen gegangen. Der Wirt spricht zudem fließend Deutsch, was die Bestellung doch sehr vereinfacht.
Restaurant Le Zing, 1, Rue Louis Barthou, 17310 St. Pierre d'Oleron, Tel.: +33 546 47 02 08

Brasserie Olympia
Am zentralen Platz von St. Pierre gelegen bietet sich die Brasserie Bar geradezu an um dort eine Mittagspause zu machen. Es gibt gezapftes Bier, nette Kleinigkeiten zu essen, aber auch richtige große Speisen. Ab 21 Uhr ist die Brasserie allerdings geschlossen
Brasserie l'Olympia, Place Gambetta, 17310 St. Pierre d'Oleron, Tel.: 05 46 47 02 05

nach oben

Sehenswertes

Charente-Maritime: Brouage

Brouage
Brouage
Brouage
Brouage
Brouage
Brouage ist eine französische Gemeinde mit 639 Einwohnern (Stand 1. Januar 2008) im Département Charente-Maritime ca. fünf Kilometer nordöstlich von Marennes, ca. zwölf Kilometer südwestlich von Rochefort. weiterlesen bei wikipwdia.
Uns hat dieser kleine verträumte Ort, der noch vollständig nur innerhalb seiner Stadtmauern liegt unheimlich gut gefallen.

Charente-Maritime: Rochefort

Musée des commerces d autrefois
Musée des commerces d’autrefois, das Museum der alten Läden in Rochefort ist ein zauberhaftes kleines Museum. Auf über 1000 qm in drei Stockwerken verteilt findet man hier Läden und Werkstätten aus der Zeit um 1900. Sehr liebevoll zusammengetragene Sammlung, die Läden, Bistros und Werkstätten wirken fast so, als müsste gleich jemand kommen und man wird dann freundlich bedient. Leider durfte man im Museum nicht fotografieren.
Musée des commerces d’autrefois, 12 rue Lesson, 17300 Rochefort, Tel: 05 46 83 91 50
www.museedescommerces.com nur auf Französich, aber mit ein paar Sprachkenntnissen leicht verständlich.
Musée des commerces d autrefois

Marinemuseum
Le Musée National de la Marine, das Marinemuseum in Rochefort. Wir bekamen dort einen deutschsprachigen Audioguide. Wir wollten ja nur mal kurz in das Museum schauen, aber es entpuppte sich dann als so interessant, dass wir uns drei Stunden dort aufhielten.
Musée National de la Marine, 1 place de la Galissonnière 17300 Rochefort
Webseite: www.musee-marine.fr

Schwebefähre Rochefort
Schwebefähre Rochefort
Schwebefähre Rochefort
Schwebefähre Rochefort
Schwebefähre Rochefort
Die Schwebefähre Rochefort (franz.: Pont transbordeur de Rochefort) wurde im Jahr 1900 eröffnet. Seit dem Jahr 1976 ist das Bauwerk als Monument historique anerkannt. Diese Schwebefähre verbindet die beiden Ufer der Charente zwischen Rochefort und Échillais miteinander, ohne den Schiffsverkehr zum Marinearsenal und dem Hafen von Rochefort zu behindern. Sie ist die letzte ihrer Art in Frankreich.
Auf jeder Seite der Charente befinden sich jeweils zwei stählerne Pylone von 68 m Höhe. Ein 175 m langer Brückenträger verbindet die Stützen in 50 m Höhe über dem Hochwasserstand. Eine von diesem Brückenträger abgehängte Gondel ermöglicht den Fahrgästen von einem Ufer an das andere zu gelangen.
Heute dient die Schwebefähre Rochefort hauptsächlich dem Tourismus. Es werden Fußgänger und Fahrräder befördert.
Webseite: www.pont-transbordeur.fr

Vendée: Île de Noirmoutier

Île de Noirmoutier Passage
Île de Noirmoutier Passage
Île de Noirmoutier Passage
Île de Noirmoutier Passage
Île de Noirmoutier Passage
www.ile-noirmoutier
Die Île de Noirmoutier ist eine französische Atlantikinsel, die zur Region Pays de la Loire in Westfrankreich gehört, südlich der Loiremündung
Bei Ebbe kann die Insel bzw. Halbinsel zu Fuß oder mit dem Auto über die 4,5 km lange Pflasterstraße "Passage du Gois" erreicht werden.Bei Flut ist dann von der Straße nichts mehr zu sehen nur ein paar Verkehrsschilder ragen dann aus dem Wasser.

Vendée: Freilichtmuseum Le Daviaud

Freilichtmuseum Le Daviaud
Freilichtmuseum Le Daviaud
Freilichtmuseum Le Daviaud
Freilichtmuseum Le Daviaud
Freilichtmuseum Le Daviaud
Das Heimatmuseum Le Daviaud wurde 1982 eröffnet und bietet Einblicke in die Entwicklungen des Marschlandes. Die Ausstellungsfläche beträgt 60 ha und liegt in der ebenen Region der Vendée. Seit dem 17. Jahrhundert wurde das Marschland von den Mönchen und Holländern genutzt. Sie bauten ein Kanalnetz und regelten den Verlauf der Bäche. Schritt für Schritt rang man dem Meer das Land ab.
Die Gebäude des Museums sind typisch für die Region. Manche wurden hier gebaut und mittlerweile renoviert. Andere stammen aus de Nähe. Sie wurden abgetragen und im Museum wieder aufgebaut. Das Salz im Marschland: Salz war für die Konservierung der Nahrung von der Jungsteinzeit bis zur Erfindung des Kühlschrankes lebensnotwendig: Im Winter muss das Land mit Salzwasser überschwemmt werden, um die künstlichen Becken zu schützen. Im Frühjahr werden die künstlichen Becken gesäubert. Danach wird durch die Kanäle das Meerwasser geleitet um die Becken zu fluten. Die Salzgewinnung geht von Juni bis September, das Wetter spielt dabei eine wichtige Rolle. Es muss heiß sein, damit das ganze Wasser aus den Becken verdunsten kann. Dann liegt das Salz an der Oberfläche und der Salzbauer beginnt die Ernte.
Leider waren im Museum alle Erklärungen nur auf französisch, auch die Beschreibungen der Salzgewinnung, so verstanden wir nicht wirklich viel davon.
Webseite: www.ledaviaud.fr auf Französisch und Englisch.

nach oben

Elsass

Informationen

www.tourisme-alsace.com Sehr viele Informationen über das Elsass. Auch auf Deutsch, Englisch und vielen anderen Sprachen. Durch die Fülle der Informationen etwas unübersichtlich.


Essen und Trinken

Kaysersberg

Restaurant Hassenforder Kaysersberg
wir haben hier im September 2010 gegessen und es war phantastisch, der Preis stimmt auch. Manchmal hat man schon Mühe einen Platz zu bekommen, also besser vorher reservieren.
Zum Restaurant gehört auch ein Hotel, macht ebenfalls einen guten Eindruck, Zimmerpreise um 60 €.
Maison Roger Hassenforder, 129, Rue du Général de Gaulle, 68240 Kaysersberg, Tel: +33 3 89 47 13 54, Fax: +33 3 89 78 28 68,
E-Mail: reception@roger-hassenforder.com, Webseite: www.roger-hassenforder.com
Restaurant Hassenforder Kaysersberg

La Palme d Or
Restaurant La Palme d'Or in Kaysersberg. Hier haben wir den besten Flammkuchen gegessen, recht preiswert und gut. Auch die anderen Speisen sind lecker, die Auswahl ist allerdings etwas kleiner. Man kann gut draußen sitzen, es gibt auch leckeres Bier und das beste ist, dass man jederzeit etwas zu essen bekommt und nicht bis 19 Uhr warten muss.
La Palme d'Or: 96, rue Général-de-Gaulle, 68240 Kaysersberg, France
Tel : +33 389 47 37 85

Sehenswertes

Ungersheim

Écomusée d'Alsace
Écomusée d'Alsace
Écomusée d'Alsace
Écomusée d'Alsace
Écomusée d'Alsace
www.ecomusee-alsace.fr
Das Museum war bis 2006 das größte Freilichtmuseum Frankreichs und wird heute als kommerzieller Freizeitpark betrieben. Es befindet sich bei Ungersheim, zwischen Mulhouse und Colmar. Das Museum ist 1984 entstanden und zeigt heute siebzig Gebäude, die zuvor woanders standen und neu aufgebaut wurden.
Ecomusée d’Alsace, 68 190 Ungersheim, Tel. +33 (0)3 89 74 44 74 – Fax. +33 (0)3 89 74 44 65
E-Mail: ecomusee-alsace@ecomusee-alsace.fr Webseite: www.ecomusee-alsace.fr

Kaysersberg

Albert Schweitzer Museum Kaysersberg
Das in Kaysersberg gelegene Albert Schweitzer Museum ist ein nettes kleines Museum mit Bildern und Gegenständen aus dem Leben Albert Schweitzers, das Musumsgebäude ist sein Geburtshaus. Die Sammlung ist sehr liebevoll zusammengestellt, sehr interessant und übersichtlich.
Von Anfang Mai bis Ende Oktober täglich geöffnet: 9 - 12 und 14 - 18 Uhr
Albert Schweitzer Museum, 126, rue du Général de Gaulle, 68240 Kaysersberg, Telefon : 0389473655
Albert Schweitzer Museum Kaysersberg

nach oben

Loiregebiet

Informationen

www.burgen.de/frankreich/burgen-und-schloesser-der-loire Seiten auch auf Deutsch über die Loireschlösser, ziemlich viele Informationen, übersichtlich nur manchmal laden die Bilder etwas länger.



Sehenswertes

Amboise

Mini-Châteaux Val de Loire
Mini-Châteaux Val de Loire
Mini-Châteaux Val de Loire
Mini-Châteaux Val de Loire
Mini-Châteaux Val de Loire
Der Park Mini-Châteaux Val de Loire Miniaturpark Loireschlösser liegt am Stadtrand von Amboise und zeigt die 44 bekanntesten Schlösser der Loire. Der Miniaturpark erstreckt sich über eine Fläche von zwei Hektar. Hier stehen 2000 Bonsaibäumchen zwischen den Schloss- und Burgmodellen, die im Maßstab 1:25 dargestellt sind, die gesamte Schlosslandschaft von der Loire, Indre, Vienne und Cher ist dort nachgebaut.
Mini-Châteaux: La Menaudière - D31 - 37400 Amboise, Tél: 02 47 23 44 57 - Fax: 02 47 23 44 45
Webseite: Miniaturpark Loireschlösser, schreckliche Seite, völlig unübersichtlich. Mit viel Geduld findet man auch Informationen, aber dafür huschen die Seiten schön hin und her.

nach oben

letzte Änderung: 29.11.2019 · Copyright © 2003 - 2020 by Angelika Rosenzweig

Datenschutz Impressum

Diese Seite verwendet Cookies, für Funktions- und Statistikzwecke. Mit der Nutzung meiner Webseite stimmen Sie dem zu! Ok Mehr erfahren